Produktvorstellung QCHEFS

17.03.2016

Vor circa einem Monat ist die Firma QCHEFS über Instagram auf uns aufmerksam geworden und hat uns gefragt, ob wir nicht Lust hätten, ein paar Produkte zu testen. Ich muss zugeben, dass ich mich zwar über dieses Angebot gefreut habe, ich jedoch nicht jedes Futter einfach so testen würde. Ich stehe der Sache immer eher etwas skeptisch gegenüber 😉 . Da es sich bei diesem Produkt allerdings um etwas handelt, von dem ich bis dato noch nie gehört hatte, es sich super für die Zahnpflege eignen soll und ich ohnehin gerade an einem Beitrag über Zahnhygiene gearbeitet hatte, kam dieses Angebot also wie gerufen und hat mich sehr neugierig gemacht 🙂 .

Was macht QCHEFS?

Logo QCHEFS

QCHEFS stellt vegetarische Ergänzungsfuttermittel für Hunde her, die hauptsächlich aus Hüttenkäse bestehen, hypoallergen und frei von Gluten, Zucker, Laktose, Geschmacksverstärkern, Farb- und Konservierungsstoffen oder synthetischen Vitaminen sind.

Die Wirkung der Milchproteine aus dem Hüttenkäse wurde laut QCHEFS in einer klinischen Studie nachgewiesen. Dort wurde belegt, dass die Milchproteine, die in den Produkten enthalten sind, die Säure der Bakterien neutralisiert, antibakteriell ist (80 % der schädlichen Bakterien wie z.B. Stapylococcus aureus tötet), den Zahnschmelz remineralisiert und glättet, die Bildung und Anhaftung der Plaquesubstanz vermindert und die Albuminproduktion des Speichels und Anhaften der Bakterien an den Zähnen hemmt.

Die Produkte sollen gegen Zahnbelag (Plaque) und gegen Mundgeruch helfen und durch den hohen Proteinanteil den Muskelerhalt und -aufbau unterstützen. Außerdem sind sie sehr kalorienarm, sodass sie auch unterstützend zu einer Diät gefüttert werden können.

Welche Produkte wir testen durften

QCHEFS hat uns sechs verschiedene Produkte zugeschickt, und zwar vier verschiedene Sticks und Cracker (Puffed Sticks*, Puffed Cracker*, Puffed Cheese und Hard Cracker*) und zwei Sorten von Leckerlies (Cheese Rolls und Puffies*).

Unsere Erfahrungen

Was mir gut an den Produkten von QCHEFS gefällt, ist die Idee dahinter, ein natürliches Lebensmittel zu produzieren, das der Zahnpflege dienen soll. Mir gefällt, dass es getreidefrei ist, keine Geschmacksverstärker enthält und auch, dass die Banderolen als ökologisch nachhaltige Verpackung genutzt werden und außerdem geruchsneutral sind.

Am besten hat mir allerdings gefallen, dass auf der Rückseite neben der Beschreibung des Produktes eine Angabe über die Kalorien gemacht wird. Soetwas wünsche ich mir schon lange, da man einfach genauer darauf achten kann, wie viel die Fellnase über den Tag verteilt gefüttert wurde und man es entsprechend von der Abendration abziehen kann.

Zum Geschmack kann ich leider nicht so viel sagen, denn Nala als Labbidame verputzt alles Fressbare innerhalb kürzester Zeit, sodass es schwer fällt, ihr Geschmacksempfinden einzuschätzen 😉 . Wenn ich es aber interpretieren müsste, würde ich sagen, dass es ihr nicht ganz so gut geschmeckt hat. Durch die puffigen Produkte war sie meist nicht sehr lange mit den Kaustangen beschäftigt. An den Cheese Rolls hat sie dafür aber unheimlich lange herumgekaut. Ich weiß daher nicht so richtig, wann diese bei uns zum Einsatz kommen sollen, denn für eine schnelle Belohnung während des Trainings sind die einzelnen Stückchen zu groß und zu hart, als Kaubeschäftigung für zwischendurch allerdings zu klein. Die härteren Kaustangen (Hard Cracker) haben Nala aber ganz gut gefallen. Damit war sie dann etwas länger beschäftigt.

Was mir an der Verpackung leider überhaupt nicht gefallen hat, sind die kleinen Tackernadeln, die das Papppapier der Verpackung zusammenhalten sollen. Durch das Papier hat man sich zwar die umweltfeindliche Plastikverpackung gespart, jedoch ist die Tüte damit nicht wiederverschließbar und man läuft Gefahr, dass einem die kleinen Tackernadeln beim Aufreißen unbemerkt in die Leckerli-Tüte zurückfallen.

Ob die Produkte von QCHEFS tatsächlich zur Zahnpflege beitragen, kann ich weder bestätigen noch abstreiten. Wir haben alle Produkte über einen Zeitraum von vier Wochen getestet und keine Veränderung in Nalas Maul feststellen können. Das mag zum einen daran liegen, dass Nala ganz gute Zähne und nicht so viel Probleme mit Zahnstein und Plaque hat und zum anderen daran, dass wir es nicht gut genug beurteilen können. Äußerlich sind für uns keine Veränderungen erkennbar.

Die Inhaltsstoffe hören sich für mein Laienverständnis in Ordnung an, darauf kann man aber nicht all zu viel geben, denn noch kenne ich mich nicht gut genug mit Nährwerten und Inhaltsstoffen im Allgemeinen aus.

Der Geruch ist sehr neutral bis etwas süßlich, was ich als Mensch für angenehm empfinde.

Unser Fazit

Ich möchte die Produkte von QCHEFS weder schlecht reden, noch guten Gewissens weiterempfehlen. Ich kann mir zwar vorstellen, dass die Produkte von QCHEFS schon können was sie versprechen. Vorbeugend werden wir sie auch weiterhin füttern, aber nicht nachkaufen, da bei uns einfach kein Bedarf dazu beseht. Für Hunde mit sensibleren Zähnen oder für Hunde, die eher zu Zahnstein neigen, ist es vielleicht mal eine Überlegung wert, die Kaustangen, Rolls und Puffies auszuprobieren. Für uns würde sich das, auch aufgrund des doch relativ hohen Preises, aber nicht lohnen.

Wer aber Interesse daran hat, zu testen, ob QCHEFS doch zur Zahnhygiene des eigenen Hundes beitragen kann, der findet die Produkte entweder bei Amazon* oder auch bei pets nature.

Die Produkte und das Bildmaterial wurden uns umsonst von QCHEFS zur Verfügung gestellt.

* = Affiliate-Link

7 Comments

  1. Hallo Kiki 😊

    Alleine schon, dass die Sachen vegetarisch sind finde ich nicht gut… ich meine Hunde sind Carnivore und keine Pflanzenfresser, ich verstehe einfach nicht wieso es immer mehr Herstellers vegetarischer oder gar veganer Futtermittel gibt 😶
    Aber gut, der Sinn die Zähne zu reinigen hört sich ja erstmal ganz gut an, wobei ich mich echt frage wie mit starren Stangen die Zähen geputzt werden sollen, das wäre ja wie wenn wir uns die Zähne mit dem Stiel der Zahnbürsten putzen…
    Leider weiß man das vor dem Testen ja oft nicht und hinterher ist man eh immer schlauer, ich stimme dir deshalb echt zu, ich würde mir die auch nicht (nach) kaufen 😄
    LG,
    Paula und Lotta 😊

    • Kiki sagt:

      Hallo ihr beiden 🙂

      Du hast Recht, Hunde sind Carnivore und sollten auf keinen Fall vegetarisch ernährt werden. Dieses Produkt ist allerdings kein Alleinfuttermittel, sondern ein Ergänzungsfuttermittel, das als Snack oder Leckerli gefüttert werden kann. Wenn ich mit Nala übe, dann bekommt sie auch mal Möhre, Apfel oder Harzerkäse, also etwas „nicht-fleischhaltiges“. Daher spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, dass die Produkte von QCHEFS aus Milchprodukten bestehen.
      Die Zähne werden durch die Inhaltsstoffe (Milchsäurebakterien) gereinigt und nicht durch die Form oder Konsistenz der Kaustange selbst.
      Ich kann aber verstehen, dass dieses Konzept erst ein mal zu Missverständnissen führt 😉

      Liebe Grüße,
      Kiki

  2. Nicole sagt:

    Liebe Kiki,

    ich wurde bereits 2 Mal angeschrieben und habe ich mich bisher nicht auf einen Test eingelassen. Dafür habe ich die Sticks nun aber selber gekauft und muss sagen: Absolute Enttäuschung. Moe fand sie überhaupt nicht lecker und hat es direkt wieder ausgespuckt (normalerweise frisst er echt alles!). Zerkaut hat er den Stick nachher – aber er hat nichts davon gefressen.

    Nee, für uns ist das Produkt absolut durchgefallen und ich könnte es auch nicht guten Gewissens weiter empfehlen!

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Kiki sagt:

      Hallo Nicole 🙂

      Ich kann dich absolut verstehen! Wenn man schon einen sehr verfressenen Hund hat und er das Futter dann trotzdem verschmäht, dann ist das Produkt bzgl. Geschmack auf jeden Fall schon mal durchgefallen 😉 Deine Enttäuschung kann ich auf jeden Fall nachvollziehen, denn dafür, dass das Produkt einen doch recht hohen Preis hat, erwartet man natürlich auch eine gewisse Qualität.
      Danke, dass du auch von euren Erfahrungen erzählst. Interessant, dass du und Moe da ähnliche Erfahrungen gemacht habt, wie wir!

      Liebe Grüße,
      Kiki

  3. Jasmin sagt:

    Hallo liebe Kiki,

    vielen lieben Dank für den Blogbeitrag. Ich wurde vor ein paar Tagen ebenfalls von QCHEFs für einen Text angeschrieben. Bisher habe ich denen nicht geantwortet, weil ich wie du, gerade bei Futter nicht alles testen möchte. Ich tendiere derzeit auch dazu abzusagen. Mal sehen, am Wochenende fällt die Entscheidung 😉

    Ich fand deinen Testbericht aber sehr hilfreich. Einfach weil er authentisch und ehrlich geschrieben ist. Ich bin auch total dafür, wenn man nicht überzeugt von etwas ist, dass auch ehrlich zu sagen.

    Ganz lieben Gruß

    Jasmin

    • Jasmin sagt:

      *Test meinte ich natürlich 😉

    • Kiki sagt:

      Hallo liebe Jasmin 🙂

      Ich hätte auch gerne lieber positiv über die Produkte berichtet. Ich find’s zwar schade, denn ich will eine Marke ja auch nicht schlecht reden. Aber das ist es mir nicht wert, etwas weiter zu empfehlen, von dem ich selbst nicht überzeugt bin. Ich hatte sogar erst überlegt, dann besser gar nicht darüber zu berichten, aber da so viele von euch auch angeschrieben wurden, und sich nicht sicher waren, ob sie die Produkte testen sollen oder nicht, habe ich mich dann doch dazu entschieden, um wenigstens einen groben Eindruck zu hinterlassen.
      Da ich die Produkte wirklich sehr teuer finde, kann man sich die ja vielleicht testweise zuschicken lassen? Ich war aber an keine Kooperation gebunden und habe den Beitrag aus freien Stücken geschrieben. Die Leute von QCEHFS waren auch sehr freundlich und haben wirklich nur um ein Feedback gebeten. Daher kann dir eigentlich nichts pasieren, falls du dich doch dazu entscheiden solltest 🙂
      Dir und Bailey ein schönes Wochenende und, wie ich gerade bei Snapchat gesehen habe, schon mal einen wunderschönen Urlaub! 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Kiki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*